Bevölkerung

Nepal hat eine Bevölkerung von über 29 Millionen, die sich in mehr als 100 ethnische Gruppen unterteilt. Jede Gruppe hat ihre eigene Geschichte und kulturelle Entwicklung und sogar auch eigene Sprache.

So sind 2001 bei der Volkszählung auch 124 verschiedene Sprachen und Dialekte erfasst worden.

Viele der Volksgruppen sind Nachkommen von Flüchtlingen, die sich einst nach Nepal zurückgezogen hatten. Beispielsweise wanderten die Sherpa ab den Jahren 1500 n. Chr. aus der Chinesischen Provinz Sichuan aus dem Osten nach Nepal ein. Der Ursprung mancher Ethnien ist bis heute umstritten oder gar unbekannt, beispielsweise  der Tharu.

Das ethnische Mosaik Nepals lässt sich in drei Gruppen gliedern

Die Indonepalesen, rund drei Viertel der Gesamtbevölkerung, die die Nachfahren von eingewanderten Indern sind.

Die zweite Gruppe sind die Tibetonepalesen (Tamang, Gurung, Newar, Thakali, Rai, Magar, Limbu und Tharu), die etwa ein Viertel der Bevölkerung ausmachen und zu denen die meisten der Hochgebirgsstämme gehören.

Die dritte und kleinste Gruppe bilden die tibetischen Völker (Sherpa, tibetische Flüchtlinge), deren Anteil bei knapp 1 % liegt.

Fast die Hälfte der Bevölkerung (49 %), sind Nepali - Muttersprachler. Weitere wichtige Sprachen sind Maithili, Bhojpuri, Tharu, Tamang, Newari und Kham-Magar.

OLPKETALSTRASSE 63  |  D-44229 DORTMUND  |  TEL. +49 231 16 37 54  |  info@ganesh-nepalhilfe.org DATENSCHUTZ  |  IMPRESSUM